Houston
Die Skyline von Houston in Texas

Houston Wetter und Klima

Viel Sonne, sehr hohe Temperaturen und zeitweise ausgiebige Regenfälle - das ist das Wetter in der us-amerikanischen Millionenstadt Houston. Das warme und meist auch niederschlagsreiche Wetter in der viertgrößten Stadt der USA und der größten Stadt des Bundesstaates Texas wird in erster Linie durch ein feuchtes und subtropisches Klima geprägt.
 
Houston Texas
 
Heiße Sommer, milde Winter, viel Regen

Vor allem in den Sommermonaten von Juni bis September sind sehr hohe Temperaturen mit Tages-Höchstwerten von bis zu 40 Grad Celsius und neun bis zehn Sonnenstunden am Tag garantiert. Zusätzlich verstärkt werden diese hohen Temperaturen im Hochsommer durch eine äußerst hohe Luftfeuchtigkeit von etwa 80 bis 90 Prozent.

 
Houston in den USA
 

Im Herbst kann die Luftfeuchtigkeit in Houston sogar vereinzelt Werte von bis zu 95 Prozent erreichen. Und auch in den Nachtstunden kühlt es in dieser Zeit nur selten auf Temperaturen von unter 20 Grad Celsius ab. Allerdings muss man in der Stadt Houston auch immer mit einem kräftigen Regenschauer rechnen, der aber meist nur kurz eine durchaus willkommene Abkühlung bringt. Schließlich gibt es in der us-amerikanischen Wirtschafts- und Kulturmetropole ganzjährig durchschnittlich acht bis zehn Regentage im Monat. Mit den wenigsten Niederschlägen - etwa vier Tage - ist im Oktober zu rechnen.

Auch in den Wintermonaten von Dezember bis Februar herrschen nur selten Temperaturen von unter zehn Grad Celsius. Damit sind Schnee und Frost in der gesamten Region ganzjährig so gut wie ausgeschlossen. Tagsüber sind in diesem Zeitraum sogar Werte von angenehmen bis zu 20 Grad Celsius möglich.

Nachts sinken die Temperaturen auf etwa fünf bis zehn Grad Celsius. Allerdings scheint im Winter die Sonne durchschnittlich nur etwa vier bis fünf Stunden am Tag. Die Regenwahrscheinlichkeit steigt in den Monaten Dezember und Januar dagegen auf bis zu zehn Tagen im Monat an und ist damit etwas höher als im Sommer.

Golf von Mexiko prägt das Klima

Bestimmt wird das feuchte und subtropische Klima in der Stadt Houston unter anderem auch durch den Golf von Mexiko, an dessen Küsten die Stadt Houston liegt. Der Golf, der zu zwei Dritteln in den Tropen liegt, bringt eine warme Meeresströmung in die gesamte Region. Diese Strömung sorgt unter anderem für angenehme Wassertemperaturen, die im Sommer etwa bei etwa 30 Grad Celsius und im Winter noch bei etwa 15 Grad Celsius liegen, aber auch für einen leichten Wind, der die hohen Temperaturen noch etwas erträglicher macht. So sind die langen und weitläufigen Strände von Houston vor allem im Sommer ein äußerst beliebtes Reiseziel für zahlreiche Badeurlauber und Wassersportler aus der ganzen Welt. Im Winter sind dagegen nur sehr wenige Urlauber im Wasser zu sehen. Viele Touristen nutzen die Zeit in den Wintermonaten am Strand aber zu einem entspannenden Spaziergang.

 

Optimale Reisezeit für Houston

Die optimale Zeit für eine Reise nach Houston sind erfahrungsgemäß die Herbstmonate Oktober und November sowie die Wintermonate Dezember bis April. In diesem Zeitraum herrschen angenehme Tages-Temperaturen von etwa 20 bis 25 Grad Celsius. Aufgrund dieser angenehmen Temperaturen herrschen in diesem Zeitraum nahezu optimale Bedingungen für einen ausgiebigen Stadtbummel und zahlreiche Ausflüge in die attraktive Umgebung der Millionen-Metropole. Unter anderem verfügt Houston über eine sehr große Anzahl an großen Parks und Grünflächen, in denen es auch aufgrund der zahlreichen Niederschläge zahlreiche Pflanzen zu sehen gibt. Die weitläufigen Parkflächen bieten auch bei den hohen Temperaturen im Sommer jede Menge Entspannung und Ablenkung vom stressigen Alltag - sowohl für die Touristen aus aller Welt als auch für die Einheimischen. Allerdings sollte man aufgrund der hohen Niederschlags-Wahrscheinlichkeit auch im Winter immer einen Schirm dabei haben. Die Wintersachen kann man bei einem mehrwöchigen Urlaub in Houston in den Wintermonaten, das auch über einen der wichtigsten Häfen der USA verfügt, dagegen getrost zu Hause lassen.